Tatjana Worm-Sawosskaja

Tatjana Worm-Sawosskaja begann ihr erstes Studium im Hauptfach Klavier bereits im Alter von 14 Jahren an der Staatlichen Fachschule für Musik in Termes (Usbekistan, ehem.UdSSR) und schloss es mit Auszeichnung mit 18 Jahren ab. Gleich danach setzte sie ein weiteres Studium zur Konzertpianistin an der Staatlichen Hochschule für Musik in Taschkent (Usbekistan) fort, das sie ebenso mit Auszeichnung absolvierte. Dem folgte ein weiteres erfolgreiches Aufbaustudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim bei Prof.Pistorius, Prof.Michael Hauber und Ulrich Einsenlohr.

Tatjana Worm-Sawosskaja ist die 1. Preisträgerin beim Wolfgang-Hofmann-Wettbewerb und Stipendiatin der Richard-Wagner-Gesellschaft.

Sie übt im In-und Ausland eine intensive Konzerttätigkeit aus und trägt mit ihren unvergesslichen thematischen Konzerten und Projekten einen wesentlichen Teil zum heutigen Kulturleben bei. „Klassik für alle“, „Winterreise mal anders“, „Russische Weihnachten“, „Orient trifft Okzident“, „Reise durch Europa“, „Oh lieb so lang Du lieben kannst“, „Instrumentale Musik gestern und heute“und viele andere ihre Konzertprojekte laufen erfolgreich unter dem Motto: „Die Musik ist die Sprache der Seele. Dieses Kostbare Gut möchte ich an die Menschen vermitteln und ihre Herzen erreichen.“

Auftritte im Rundfunk und Fernsehen sowie musikalische Gestaltung von exklusiven Events u.a. bei Europaparlament und Generalvertretung der Russischen Föderation in Straßburg, Generalkonsulat der Republik Usbekistan in Frankfurt am Main, Deutsche Bank, Commerzbank, Südwestmetall, Porsche, Daimler, BMW, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Feuerio Mannheim und bei vielen anderen großen Häusern zeichnen ihre künstlerische Laufbahn aus.

„…eine sensible Künstlerin der Extraklasse für Ohr und Auge“, „Virtuosität des Klavierspiels“ ,“Glanzpianistin“,“…russische Impressionen, Tatjana Worm-Sawosskaja ist nicht allein eine hervorragende Künstlerin, sondern auch eine atemberaubende Frau“,-schwärmt die Presse von ihr!

Auch im Bereich der Förderung des jungen talentierten pianistischen Nachwuchses hat Tatjana Worm-Sawosskaja ihre Vision umgesetzt! In ihrer zweiten Heimat Schwetzingen, Deutschland, der berühmten Sommerresidenz des Kurfürsten Karl Theodors, leitet sie das von ihr gegründete Klavierstudio für begabte Kinder und Jugendliche als bundesweit erste private Einrichtung zur Förderung der jungen pianistischen Elite. Mehrere hundert Male wurden inzwischen junge Pianistinnen und Pianisten als erfolgreiche Preisträger/innen bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnet und zahlreiche davon studieren an verschiedenen Hochschulen für Musik.